Fassadengeflüster. Berliner Bauten der Weimarer Republik

Berlin zur Zeit der 1920er Jahre – es ist der Aufstieg einer Stadt zur Weltmetropole. Innovative Stadtquartiere und moderne Industrieareale entstehen. In den Zweckbauten einer raffinierten Infrastruktur und den formenmutigen Wohngebäuden spiegelt sich der Geist einer Aufbruchsstimmung in die Moderne. Fassadengeflüster stellt herausragende Beispiele, Drehorte für Babylon Berlin und manches in Vergessenheit geratene Kleinod avantgardistischer Architektur in Berlin vor. Unser „rasender Reporter“ Arne Krasting hat die Orte aufgesucht und lädt ein, die Stadt beim Flanieren durch die Geschichte zu erkunden. Diese ganz persönliche Perspektive eröffnet neue und unerwartete Eindrücke.

Mit einem Vorwort von Joseph Hoppe (Deutsches Technikmuseum/Berliner Zentrum für Industriekultur), ausgewählten Radtouren von Christian Tänzler (visitBerlin) und einem Interview mit Szenebildner Uli Hanisch (u.a. Babylon Berlin).

Pressestimmen

Das Buch macht Lust zu Entdeckungstouren. Aber es ist bereits ein Vergnügen, den mit aktuellen und historischen Fotos reich illustrierten Band durchzublättern. Arne Krasting stellt die Bauten in ihrem kultur- und sozialpolitischen Zeitgefüge vor, er bringt sie zum Sprechen und spannt die Fäden von den Zwanzigern zur Gegenwart.

Christoph StollowskyDer Tagesspiegel

Fassadengeflüster. Berliner Bauten der Weimarer Republik

20,00 

3. erweiterte Auflage 2022
272 Seiten
Broschur, 19,5 x 21,5 cm, über 200 farbige und historische Fotografien
ISBN 978-3-948052-00-3

Kategorie:

Demnächst erhältlich!

Warenkorb anzeigen

Autor

  • Arne Krasting wurde 1975 in Hamburg geboren. Nach Stationen in Freiburg und Paris kam er 2000 in Berlin an. 2001 gründete er mit Marcel Piethe die Agentur Zeitreisen, deren Schwerpunkte Geschichtstourismus und History Marketing sind. Zusammen mit visitBerlin entwickelt er Perspektiven für nachhaltigen Tourismus in Berlin. Mit „Goldstaub“ betreibt er einen eigenen Podcast.