Hexenverfolgung in Brandenburg (Sonderheft 2022)

Hexenverfolgung – Hexenprozesse. Nur wenig wissen wir heute über die Prozesse gegen angebliche Hexen in Brandenburg, noch weniger Denkmäler erinnern an die Menschen, die ihr Leben lassen mussten. Die Forschung stockt seit Langem. In Artikeln und Interviews bietet dieses Heft einen Einstieg in die Geschichte der Hexenprozesse in Brandenburg.

Mit Beiträgen von Silke Kamp, Stefka Ammon, Christian Huber u.a.

Coverbild: Nona Limmen

Die Hexenverfolgung in Brandenburg – Eine Übersicht
Dr. Silke Kamp

Wie kommt es zu Hexenprozessen? Sind es wirklich Zauber und Flüche oder doch eher ein Streit mit dem Nachbarn? Dr. Silke Kamp schildert anhand eines Beispiels aus dem brandenburgischen Liebenwalde, welche Faktoren zu Hexenprozessen geführt haben.

 

Mittelalterliche Zaubersprüche – zwischen magischem Heidentum und christlichem Alltag
Katrin Stupp

Zaubersprüche gibt es wirklich: Die Merseburger Zaubersprüche sind ein berühmtes Beispiel für heidnische Magie im frühen Mittelalter. Aufgeschrieben sind sie jedoch in christlichen Büchern. Wie gehen christliche Vorstellungen und heidnischer “Aberglaube” zusammen? Katrin Stupp gibt Erklärungen.

 

Was vom Hexen übrig blieb. Magische Objekte und unheimliche Personen im Spiegel archäologischer Funde
Peggy Prien

Wiedergänger, Vampire, magische Personen – auch in Brandenburg gibt es Bestattungen, die ungewöhnlich sind. Peggy Prien erzählt von mit Steinen beschwerten Skeletten, von Nägeln in Särgen und »Hexenflasche«.

 

Von »weisen Frauen« und kundigen Nonnen – Heilkunde und Medizin
Bettina Bergmann und Kathrin Schwarz

Was unterscheidet die Heilkunst der Hildegard von Bingen vom Kräuterwissen der einfachen Landfrauen? Ist ein christlicher Segen genauso wirksam wie ein Umschlag und das »Besprechen« von Krankheiten? Bettina Bergmann und Kathrin Schwarz erzählen von den Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Kloster- und Volksmedizin.

 

Die Butterhexe von Semlin
Heike Brett

Anna Rahns – angeklagt als Hexe nach einer Beschwerde von Käufern der hergestellten Butter und an den Brandenburger Schöppenstuhl überstellt. 2002 wird ihr ein Denkmal auf dem Semliner Dorfplatz errichtet und Heike Brett recherchiert erneut: Ist Anna Rahns wirklich hingerichtet worden?

 

Hexenprozesse in der Altmark
Hartmut Hegeler

In der Altmark verzeichnete man die meisten Prozesse gegen angebliche Hexen und Zauberer, hier starben mehr Menschen als anderswo in Brandenburg. Hartmut Hegeler stellt einige Kritiker vor, die sich schon früh gegen die Prozesse äußerten.

 

Klosterfrauen, Klosterhexen – Theodor Fontanes Hexenbilder und Sidonie von Borcke
Klaus-Peter Möller

Geistererscheinungen, Hexen, Wiedergänger – überraschend oft tauchen übersinnliche und magische Phänomene in den Werken Fontanes auf. Klaus-Peter Möller geht ihnen nach.

 

Das Hexendenkmal von Bernau – Warum wir der Hexenverfolgung gedenken
Kathrin Schwarz

Das Hexendenkmal in Bernau am Henkerhaus ist heute kaum zu übersehen. Darauf finden sich die Namen vieler Menschen, die hier angeklagt, gefoltert und hingerichtet wurden. Wie steht es um das Gedenken an die Opfer von Hexenverfolgungen? Kathrin Schwarz gibt einen Überblick.

 

Das letzte Todesopfer der Hexenverfolgung in Brandenburg – Dorothee Elisabeth Tretschlaff
Stefka Ammon

Am 17. Februar 1701 stirbt die fünfzehnjährige Magd Dorothee Elisabeth Tretschlaff im Dörfchen Fergitz in der Uckermark durch das Schwert des Scharfrichters. Die Künstlerin Stefka Ammon hat die Geschichte um diesen letzten Hexenprozess der Uckermark recherchiert.

 

Alles rechtens: Der Brandenburger Schöppenstuhl während der Hexenverfolgung
Alexander Vogel

Der Brandenburger Schöppenstuhl – das BGH seiner Zeit – bestand fast 600 Jahre und ist gut dokumentiert. Alexander Vogel untersucht, inwieweit dieses Gericht für die Urteile in den Hexenprozessen in Brandenburg verstrickt ist und zu welchen Urteilen es gekommen ist.

 

Moderne Hexen in Brandenburg – Eine Spurensuche
Therese Reinke

Vereint oder freifliegend, traditionsbewusst oder modern? Hexen gibt es auch heute noch unter uns – an die 10.000 sind es in Deutschland. Therese Reinke macht sich auf die Suche und findet noch immer Gewalt gegen Frauen, Aufruhr und Empowerment.

Informationen folgen in Kürze

Hexenverfolgung in Brandenburg (Sonderheft 2022)

6,00 

52 Seiten
18,0 x 29,7 cm
Broschur geheftet, mit zahlreichen Abbildungen
ISBN 978-3-948052-60-7

Kategorien: ,
Warenkorb anzeigen

Autoren

  • Die Mark Brandenburg

    Seit 1991 erscheint DIE MARK BRANDENBURG viertelährlich. Jede Ausgabe nähert sich einem Thema aus verschiedensten Richtungen: geschichtlich, politisch, kulturell, wirtschaftlich oder auch ökologisch. Das Geschichtsmagazin vermittelt spannende Landesgeschichte in gut verständlichen Beiträgen von Expertinnen und Experten.



  • Katrin Stupp

    Katrin Stupp studierte Mittelalter- und Renaissancestudien an der Ruhr-Universität Bochum und betreibt seit 2020 den Geschichts-Podcast “Irmimi – irgendwas mit Mittelalter“ zu mittelalterlichen Handschriften. Sie arbeitet als freie Lektorin mit dem Fokus auf Kultur und Geschichte.



  • Bettina Bergmann

    Bettina ist bei ammian als Programmleiterin für die Produktion unserer Bücher zuständig. Außerdem ist sie Übersetzerin und überträgt Prosa aus dem Englischen und Lettischen ins Deutsche. Jede Messe ist für sie eine tolle Gelegenheit, mit Leser:innen auf Tuchfühlung zu gehen.



  • Alexander Vogel

    Alexander Vogel ist Jurist und Kommunikationswissenschaftler. Er hat in den letzten Jahren zahlreiche Beiträge zur Regional- und Landesgeschichte publiziert und ist Autor mehrere Bücher zur Filmgeschichte Berlins und Brandenburgs. Außerdem ist er für die Konzeption der Touren und Bildungsangeboten der Agentur Zeitreisen verantwortlich und arbeitet als Filmkurator.