Nr. 125 Die Niederlausitz

Die Niederlausitz – eine Landschaft, die geprägt ist vom Kohleabbau und in der Veränderungen so sichtbar sind wie sonst kaum irgendwo. In dieser Ausgabe erfahren Sie etwas über die Geschichte der Braunkohle, über die Sänger von Finsterwalde und die Mythen der Region. Natürlich darf auch Gerhard Gundermann, Musiker und Baggerfahrer, nicht fehlen.

  • Die Niederlausitz – Geschichte einer Landschaft 
    Stefan Krestin
  • Slawische Niederlausitz
    Měto Nowak
  • Mythen und Sagen der Niederlausitz
    Dr. Fabian Lehmann
  • Calauer Schweiz
    Karen Schröder
  • Zwischen Sachsen und Brandenburg – Geschichte einer Grenzregion
    Uwe Rada
  • Parks und Gärten in der Niederlausitz
    Gerd Streidt
  • Die Sänger von Finsterwalde
    Paula Hromada
  • Raseneisenstein und Kunst in der Niederlausitz
    Helmut Caspar
  • Gundermanns Revier
    Marcel Piethe
  • „Erst Dorf, dann Loch, dann Berg“ – Zwei Jahrzehnte einer Niederlausitzer Landschaft im Wandel
    Heidi Pinkepank

Měto Nowak
Geboren 1978, Sozialwissenschaftler und Referent des Brandenburger Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden.

Dr. Fabian Lehmann
Der freie Journalist und Kulturwissenschaftler in Wittenberge.

Uwe Rada
Journalist und Autor und lebt in Berlin und Grunow. Zuletzt erschien im be.bra-Verlag sein Buch Siehdichum. Annäherungen an eine brandenburgische Landschaft.

Karen Schröder
Dipl.-Germanistin, lebt als freie Journalistin und Autorin in Schulzendorf bei Berlin.

Peggy Prien
Studierte in Leipzig Journalistik und beschäftigt sich seither mit der Gestaltung von publizistischen und wissenschaftlichen
Texten.

Gert Streidt
Kulturwissenschaftler, leitete bis zu seinem Ruhestand 2019 die Stiftung Fürst-Pückler-Museum – Park und Schloss Branitz
in Cottbus; engagiert sich gegenwärtig für den Europäischen Parkverbund Lausitz.

Paula Hromada
Geboren 1994, arbeitet seit 2017 als Pressesprecherin für die Stadt Finsterwalde und hat in dieser Eigenschaft sicher schon
knapp hundert neue Sängerliedstrophen gehört.

Helmut Caspar
Historiker, Journalist und Buchautor und lebt in Berlin. Seine Spezialgebiete sind Berlin-brandenburgische und deutsche Geschichte, Denkmalpflege sowie Münzen und Medaillen: www.helmutcaspar.de

Marcel Piethe
Geboren 1973, Historiker, leitet als Geschäftsführer den wissenschaftlichen Projektbereich des Zeitreisen Veranstaltungs- und
Projektmanagements. Als Autor veröffentlicht er u. a. Beiträge zur Berlin-brandenburgischen Landesgeschichte; seit 2015 Herausgeber der Zeitschrift Die Mark Brandenburg.

Heidi Pinkepank
Geboren 1977, Projektmitarbeiterin und Gesellschafterin im Institut für Neue Industriekultur INIK GmbH mit Sitz in Cottbus, Publikationen und Projekte im Bereich der Vermittlung von Kulturlandschaften und Industriekultur.

Nr. 125 Die Niederlausitz

6,00 

48 Seiten
18,0 x 29,7 cm
Broschur geheftet, mit zahlreichen Abbildungen
ISBN 978-3-948052-25-6

Kategorie:
Warenkorb anzeigen

Autor

  • Seit 1991 erscheint DIE MARK BRANDENBURG viertelährlich. Jede Ausgabe nähert sich einem Thema aus verschiedensten Richtungen: geschichtlich, politisch, kulturell, wirtschaftlich oder auch ökologisch. Das Geschichtsmagazin vermittelt spannende Landesgeschichte in gut verständlichen Beiträgen von Expertinnen und Experten.